Kathmandu - Buddhismus hautnah erleben

28.10. - 11.11. 2017   /   29.9. - 13.10. 2018   /   3.11. - 17.11.  2018

Nichts brauchen die Nepalis nach dem Erdbeben so dringend wie den Tourismus. Aus eigener langjähriger Erfahrung weiss ich, dass unser Gefühl über die Situation in einem anderen Land - von Deutschland aus betrachtet - viel dramatischer ist, als wenn wir dort sind. Alle Orte, die wir auf dieser Tour besuchen, sind entweder vom Beben verschont oder bereits wieder aufgebaut. Wenn Sie Nepal lieben und helfen wollen, dann kommen Sie nah, fahren Sie mit auf die Reise ins Kathmandu-Tal. Sie werden beeindruckt sein über die Freundlichkeit und die Kraft der Nepalis. 

 

Lauschen Sie dem leisen Summen der sich drehenden Gebetsmühlen, während die Pilger im Morgennebel den Stupa in Bodnath umwandern! Im legendenumwobenen Tal von Kathmandu ist die buddhistische Kultur über Jahrtausende authentisch erhalten geblieben. Auf dieser Reise eröffnet sich Ihnen ein einzigartiger Zugang zu heiligen Plätzen und gelebtem Buddhismus. Bei Ihren Besuchen in tibetischen Klöstern knüpfen Sie Kontakte mit Nonnen, Lamas und Yogis. Spüren Sie die allgegenwärtige Spiritualität auch an den zum Weltkulturerbe zählenden Plätzen Kathmandus und im Himalaya-Bergdorf Parping, dem für Buddhisten heiligsten Ort Nepals, vor beeindruckender Bergkulisse.

Besonders einprägen wird sich Ihnen Ihr unmittelbarer Kontakt zum berühmten Shechen Kloster in Bodnath. Hochgeschätzt, aktiv und überaus lebendig, bietet es heute seinen 300 Mönchen verschiedene Ausbildungswege. Der einladende Garten lädt zum Entspannen nach dem Gesehenen ein und erlaubt Ihnen Einblicke in den Alltag der Mönche. Eindrucksvoll entfaltet sich der tibetische Buddhismus in Bodnath zu Füßen des weltberühmten „Stupa mit den Augen“. Unbeschreiblich kraftvoll steht dieses Bauwerk da, umgeben mit der Atmosphäre spürbarer Hingabe der vielen Pilger zieht es jeden in seinen Bann.

 

Wer die steile Steintreppe zum Swayambhunath-Stupa erklommen hat, begegnet einem riesigen goldenen Vajra. Dahinter erhebt sich der Ritualbau mit seiner Mandalastruktur und goldenen Schreinen. Liebevoll restauriert und völlig verkehrsfrei atmet die alte Königsstadt Bhaktapur auch heute noch ganz selbstverständlich den Geist des alten Nepal. Neben der Besichtigung der legendenumwobenen Altstadt von Kathmandu (UNESCO Weltkulturerbe) kontemplieren Sie auch über die Vergänglichkeit am Verbrennungsplatz von Pashupatinath, dem berühmtesten Hinduheiligtum in Nepal. Einprägen wird sich auch der Besuch bei einem sehr erfahrenen tibetischen Arzt, der Ihnen einen Einblick in sein Wissen gibt.

Tibetischer Buddhismus in Parphing
Das Drala Kloster Guesthouse wurde eigentlich für die tibetischen Rinpoches und Ihre Schüler 2016 neu gebaut. Sie hat wunderbare Zimmer und einen schönen Übungsraum. Umgeben von heiligen Bergen und Klosteranlagen wandern Sie täglich entspannt zu Klöstern und Klausuren. Den Meditationshöhlen von Asura und Yangleshö wird höchste Segenskraft zugesprochen und die Gläubigen pilgern von weit her. Im Tal von Dollu haben sich hohe Meister angesiedelt und die neuen Klöster beeindrucken mit wunderschönen Statuen und Wandmalereien. Sie besuchen die Nonnenschule Arya Tara School der berühmten singenden Nonne Ani Chöying Drolma, und wandern zu einem Aussichtspunkt auf 1.800 Meter Höhe, welcher eine atemberaubende Vogelperspektive auf das Kathmandutal bietet.
 

Preis: 2290,- €   Einzelzimmer Zuschlag 220,-€

 

Diese Reise wird von Neue Wege Reisen organisiert, Für ausführliche Informationen wenden Sie sich bitte an mich. Um sich anzumelden wenden Sie sich bitte an Angelika Sturz, Neue Wege, Asien Abteilung

Download
Detail Ausschreibung
KTM Steps 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.3 MB