Die Meditation der grünen Tara vom 24. - 26.7.2020 im Haus Ananta

Die Grüne Tara, ist in Tibet eine bekannte Meditationsgottheiten, denn sie hilft in der Not und schützt vor Angst. Sie lindert Verwirrung und Verzweiflung, Sorge und Pein. Sie gilt als Retterin und ihr Segen hilft bei Reisen, Krankheit, Unfällen, Gerichtsverhandlungen, Scheidungen, Verlust von Arbeit, geliebten Menschen und Situationen.  Sie schenkt uns Trost, Zuversicht und Vertrauen in unsere eigenen Fähigkeiten.
Das sogenannten „Gottheiten Yoga“ ist eine Meditationsform aus der tantrischen Tradition Indiens. Wir visualisieren, rezitieren und singen Mantren und durchlaufen strukturiert einen heilsamen Reinigungs- und Klärungs Prozess.
Sich auf diese Weise mit der grünen Tara zu verbinden ist eine wunderbare Lebenshilfe, die Sie nach diesem Seminar begleiten wird.

„Es ist allemal besser, sich eine Frau aus grünem Licht vorzustellen, als seine eigenen, sich stets wiederholenden Gedanken für wichtig zu halten.“ Frei nach Lama Yeshe.
PS: Die bekannte Meditationslehrerin Sylvia Wetzel hat sehr dazu beigetragen,
die »Grüne-Tara-Praxis« in Deutschland zu etablieren.

Wo: Haus Ananta – Achtsamkeitszentrum
Bad Rothenfelde,  Niederesch 28
Wann: Fr. 24. - So. 26.7. 2020
 
Im Haus selbst gibt 3 Gästezimmer (Doppelzimmer). Wer mit (Luft)Matratze und Schlafsack anreisen möchte, kann gerne für 5 €  im Seminarraum übernachten.  Fußläufig ist zudem diese Pension zu erreichen:


http://www.ferienhof-temme.de/Ferienhof/index.html


Weitere Übernachtungsmöglichkeiten sind im Ort ausreichend vorhanden, sie können in wenigen Minuten mit dem Auto oder dem Rad erreicht werden.
Für das Mittagessen wird ein Cateringunternehmen uns versorgen (vegan/vegetarisch), der Preis wird noch bekannt gegeben. Für Übernachtungsgäste im Haus gibt es für 10 €/P.  ein reichhaltiges Bio-Frühstück.

 

Seminarkosten:
190 € /Person
Anmeldung:
info@haus-ananta.de
Weitere Infos:
www.haus-ananta.de
 

minka hauschild auf > facebook | instagram