Klosteralltag in den abgelegenen Tälern des Himalaya

Freitag 24.3.2023 von 19.30 - 21.00 im Tibethaus Frankfurt vor Ort und online

Lichtbildvortrag | Minka Hauschild

Es gibt sie noch, die Legenden-umwobenen Klöster, in den abgelegenen Tälern des Himalaya‘s. Wir waren dort. „Far West“, so werden in Nepal die Distrikte Humla, Mugu und Dolpo bezeichnet. Hoch über dem Karnali Tal, in der Ortschaft Yalbang liegt die Namkha Khyung Dzong Monastery der ca. 400 Mönche angehören. Seit sieben Jahren entsteht 3 km weiter das dazugehörige Nonnenkloster mit 140 Nonnen. Auf einer Höhe von 3200 m sind die Winter lang und kalt. Oft von der Außenwelt abgeschieden, ohne Internet und andere weltliche Annehmlichkeiten, leben die Klöster ein Leben ganz mit den Bedingungen der Natur. Hier wird der alte tibetische Buddhismus der Nyingmapa Tradition mit einer eigenen Überlieferungslinie bewahrt und praktiziert. Das junge Nonnenkloster ist im Aufbau begriffen. Mit kurzen Filmen und Fotos stelle ich Ihnen dieses inspirierend Fremde, sehr lebendige Leben in den Klöstern vor.

 

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage vorher im Tibethaus Frankfurt, per E-Mail

Zeit | 19.30 bis 21 Uhr

Regulär 15 Euro | Mitglieder des Tibethauses10 Euro | Ermäßigt 5 Euro