tibetische Tsog Puja unter dem Bodi Baum
tibetische Tsog Puja unter dem Bodi Baum

Reise nach Indien: Auf den Spuren des Buddha

Zu den Ursprungsstätten des Buddhismus

7.10. - 22.10. 2017   /   17.3. - 1.4. 2018   /   13.10. - 28.10. 2018

Bodhgaya, Varanasi-Sarnath, Kushinagar und Lumbini

Diese klassische Pilgerreise führt uns in Nordindien an jene vier wichtigen Orte im Leben des Buddha.

Traditionellerweise dient eine Pilgerreise der Inspiration und Hilfe auf dem Weg zur Befreiung. In der tibetischen Tradition ist überliefert, dass heilige Orte von besonderer Kraft sind: an ihnen gesprochene Wünsche und Gebete gehen in Erfüllung und die Auswirkung aller Taten vervielfältigt sich.
Diese Reise bietet die Möglichkeit, die beeindruckenden Orte des Buddhismus in Nord-Indien kennen zu lernen und die darin lebendig gebliebene Tradition zu erleben.

Gesammelte Achtsamkeit und Innenschau, Geschichten, Legenden und die Lehrreden des Buddha werden neben täglicher Meditation und einem gemeinsamen “sharing“ den Rahmen für den Aufenthalt an diesen historischen Orten des Wirkens und Schaffens Buddha´s sein. So wird diese Reise zu einer berührenden Begegnung mit Buddhismus in Geschichte und Praxis.
Beginnen werden wir unsere Reise in Bodhgaya, hier besuchen wir die Tempel verschiedener buddhistischer Ausprägungen. Unter dem uralten mächtigen Bodhibaum am großen Tempel von Bodhgaya (der Baum soll ein Ableger des ursprünglichen Baumes sein, unter dem Buddha Erleuchtung erlangte) werden auch wir meditieren können und die vibrierende Kraft dieses Platzes erfahren.
Weiter geht es nach Varanasi, dem alten Kashi der Veden, eine der ältesten Städte der Welt. Wir werden in einem Hotel in der Nähe des Flusses wohnen und viel Zeit für Austausch und Meditation haben, frühmorgens mit dem Boot auf dem Fluss Ganges entlang der Ghats rudern, und den Morgenwaschungen und Ritualen der Pilger zuschauen.
Weiter führt uns der Weg in den Gazellenhain von Sarnath. Vor den Toren dieser Stadt hielt Buddha die erste Lehrrede nach seiner Erleuchtung; hier befindet sich der große Stupa zur Erinnerung an dieses Ereignis und die ersten buddhistischen Klosteranlagen.

In Kushinagar verstarb Buddha und hat sich aus dem Kreislauf von Sterben und Wiedergeburt befreit. Buddhistische Texte erzählen, dass nach seinem Tod die Erde erzitterte und Sterne vom Himmel fielen. Sie besuchen die  Tempel und Klöster, die sich an diesem heiligen Ort angesiedelt haben, auch ist es angenehm nach den wilden Tagen in Varanasi in dem kleinen Ort Kushinagar zu verweilen.

Als abschließenden Höhepunkt reisen Sie nach Nepal und besuchen Lumbini, einen der heiligsten Orte für Buddhisten. Sie kehren hier zurück zum Anfang, denn in Lumbini wurde Buddha im Jahre 623 v. Chr. als Prinz Siddharta geboren. Spüren Sie Ihren Erlebnissen der vergangenen Wochen an diesem besonderen Kraftplatz nach.

 

Diese Reise wird von Neue Wege organisiert, für ausführliche Informationen melden Sie sich bitte bei Angelika Sturz, Neue Wege Asien Abteilung

 

Download
"Auf den Spuren des Buddha"
Detail Ausschreibung der Reise vom 7.10. - 22.10. 2017
Buddha Steps 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Reise Preis Einzelzimmer Reiseleitung

7.10. - 22.10.2017

2990,- € 690,- €

Minka Hauschild

17.3. - 1.4. 2018

13.10 - 28.10 2018

 3090,- €  750,- € Minka Hauschild