· 

Der Baba bekommt ein Lunchbox Abonnement

Als im Alter von 20 Jahren sein Sohn starb, war er mit seinem Leben als Automechaniker in Kalkutta zu Ende und kam nach Varanasi um ein heiliger Bettler zu werden. Seit 25 Jahren wohnt er an der Mauer auf dem Parkplatz für Mopeds, direkt am Assi Ghat neben dem Harmony Bookshop in Varanasi. Diesmal war er einfach zu dünn geworden. Wir haben Ihm neue Kleider gekauft und ein Abo eingerichtet. Ganz in der Nähe kocht eine Familie faus Kalkutta in einer kleinen Hütte, für 25 Menschen die 2 x täglich warmes Essen in der Lunchbox bekommen. Das Essens Abo wird weiter laufen, damit er noch lange bei Kräften bleibt.

Nun ist wieder ein Jahr vergangen. Da ich 2 x im Jahr nach Varanasi komme, kann ich das Lunchbox Abonement überprüfen und mir persönlich ein Bild machen. Es wird neue Kleidung besorgt und das was nötig ist. Im Oktober 2019 hat das Hochwasser des Ganges seinen angestammten Bettelplatz fortgespült, er war ganz verzweifelt. Wir haben ihm notfallmäßig Geld zukommen lassen und seit dem bekommt er auch 500 Rupien ( 8 € ) die Woche. Damit ist Babajee in Rente :-)